Oktober, 2022

Dies ist ein sich wiederholendes Event- Veranstaltung 1 / 5

mon03okt09:00mon17:00Exkursion Herdenschutz mit Herdenschutzhunde, Hirtinnen und Hirten auf der Oberen Stilfser AlmHerdenschutz im hochalpinen Tourismusgebiet mit Hirtin, Hütehunden und Herdenschutzhunden Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.09:00 - 17:00(GMT+02:00) In meiner Zeit ansehenHerdenschutz-Kompetenzzentrum Stilfser Alm, 10 Frazione Gomagoi, 39029 Stilfs, Italien Veranstalter: LIFEstockProtect

Kursbeschreibung

Auf den Almen rund um Stilfs – angrenzend an die wolfsreiche Schweiz und Italien – betreiben die Almgenossenschaft Stilfs und das Herdenschutz-Kompetenzzentrum Wanderschäferei Tiroler Oberland geführte Beweidung mit einer gemischten Herde aus 420 Schafen und Ziegen von mehr als 40 Auftreiberinnen und Auftreibern. Die Hirtin arbeitet zusammen mit Hütehunden und Herdenschutzhunden im hochalpinen Gebiet im Nationalpark Stilfser Joch rund um den Ortler und dem Piz Chavalatsch. In dem Gebiet gibt es seit Jahren Wolfsichtungen und Risse. Trotzdem hat man sich dazu 2022 entschlossen die Bewerbung mit Hirtinnen und Hirten, Herdenschutzhunden und Nachtpferchen zu intensievieren. Die Beweidung findet in dieser hochtouristischen Region von Mai bis Oktober statt. Die Almen liegen zwischen 2100 und 2500 hm.

 Auf der Stilfseralm begegnet man noch einer intakten Almwirtschaft mit Melkvieh, Käserei, Schweinen, Gastwirtschaft, Tourismus und Almleben. Wer sich dafür interessiert wie der Alltag mit Herausforderungen und Lösungsansätzen für die Führung einer gemischten Ziegen-Schafherde mit der Hilfe von Hunden zum Hüten und Schützen abläuft, ist hier genau richtig. Vor allem der Einsatz von Hunden für den Herdenschutz kann hautnah erfahren werden. Es geht um die Charaktere der Hunde, ihre Versorgung und Pflege sowie ihr Verhalten. Ein großes Augenmerk richtet sich auf das Zusammenspiel von Herdenschutz im Tourismusgebiet und natürlich steht das Leben einer Hirtin im Fokus sowie geschichtliche Hintergründe und die Organisation solch einer geführten Beweidung. Die Teilnehmenden haben viel Zeit sich direkt mit der Hirtin auszutauschen und zu erfahren, wie sich Schafe und Ziegen schnell an Herdenschutzhunde gewöhnen und wie man die Herdenbildung von Tieren von so vielen verschiedenen Besitzerinnen und Besitzern ermöglicht.

Hinweise: eigene Anfahrt nur bis Treffpunkt möglich, danach mit Sondererlaubnis

Treffpunkt: Tondelli Metzgerei in Gomagoi (siehe Karte unten)

Zielgruppe

Almbewirtschafter und Hirten aus Südtirol, Österreich und Bayern

Bekleidung

Wetterfeste Wanderausrüstung mit Verpflegung, mittlere Kondition

Datum

(Montag) 09:00 - 17:00(GMT+02:00) In meiner Zeit ansehen

Veranstaltungsort

Herdenschutz-Kompetenzzentrum Stilfser Alm

10 Frazione Gomagoi, 39029 Stilfs, Italien

Die Veranstaltung an einem anderen Datum

4. Oktober 2022 09:005. Oktober 2022 09:006. Oktober 2022 09:007. Oktober 2022 09:00

Jetzt anmelden

Unkostenbeitrag für die Jause

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

Sie haben Fragen vor der Anmeldung?

Referentinnen und Referenten

  • Celia Martinez Aragon

    Celia Martinez Aragon

    Hirtin

    Hirtin

  • Josef Ortler

    Josef Ortler

    Almmeister Stilfs

    Almmeister Schafe und Ziegen

    Almmeister Stilfs

  • Julia Stauder

    Julia Stauder

    EURAC Bozen

    EURAC Bozen

  • Max Rossberg

    Max Rossberg

    Projekt Manager

    Projekt Manager

  • Thomas Schranz

    Thomas Schranz

    Begründer der Wanderschäferei Tiroler Oberland

    Erfahrung als Hirte mit geführtem Weidegang und im Umgang mit Hütehunden. Berater bei der Umsetzung des Weidemanagements auf der Stilfser Alm.

    Begründer der Wanderschäferei Tiroler Oberland

Programm

    • 3. Oktober 2022
    • 09:00 Treffen auf dem Parkplatz Gomagoi09:00 - 09:15Treffen auf dem Parkplatz Gomagoi

    • 09:15 Fahrt zur Alm09:15 - 9.45Hier fahren wir mit Allrad Fahrzeugen.

    • 10:00 Begrüßung auf der Alm10:00 - 10:15Begrüßung auf der AlmReferentinnen und Referenten: Max Rossberg

    • 10:15 Kurzdarstellung von LIFEstockProtect10:15 - 10:30Ziele, Partner, InhalteReferentinnen und Referenten: Julia Stauder

    • 10.30 Vorstellung der Almgenossenschaft und des Almbetriebs10.30 - 11:00Insbesondere die Situation mit den Übergriffe durch Wölfe in der Vergangenheit, die Pläne für die Zukunft und warum man sich für eine aktive Behirtung mit Herdenschutzhunde in diesem touristisch stark frequentierten Gebiet entschieden hat. Referentinnen und Referenten: Josef Ortler

    • 11:00 Vorstellung des Einsatzprinzips von Herdenschutzhunde11:00 - 11:20Herdenschutzhunde Zucht und Aufbringung, Sozialisierung an die Tiere und Menschen, Einsatzprinzipien, Kosten und AufwandReferentinnen und Referenten: Max Rossberg

    • 11:30 Wanderung zu den Hirtinnen und Hirten, Schafen, Ziegen und den Herdenschutzhunde11:30 - 14:00Kurze Wanderung zu den Hirtinnen und Hirten mit den Schafen im freien Weidegang die von Herdenschutzhunde gegen die Wölfe beschützt werden. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit direkt mit dem Hunden Kontakt aufzunehmen. Danach stehen die Hirtinnen und Hirten für Gespräche zur Verfügung. Hinweis: die Hirtinnen und Hirten müssen trotzdem dort oben weiter behirten. Alle Teilnehmende müssen das respektieren. Referentinnen und Referenten: Celia Martinez Aragon, Josef Ortler, Julia Stauder, Max Rossberg, Thomas Schranz

    • 14:00 Rückkehr zur Alm14:00 - 14:30Rückkehr zur Alm

    • 14:30 Jause mit Almkäse und Speck und Wasser14:30 - 15:00Jause mit Almkäse und Speck und Wasser

    • 15:00 Die Zukunft der Almen in Stilfs15:00 - 16:00Josef Ortler und Thomas Schranz lassen die Saison revue passieren und Zeichnen eine möglichen Weg in die Zukunft für die Almgenossenschaft. Sie erklären wie wichtig Tiergesundheit ist, klare Auftriebstermine und die Rolle der Hirtinnen und Hirten. Sie sprechen auch die Notwendigkeit von gute Hütten und Unterkünfte an und die Entlohnung. Referentinnen und Referenten: Celia Martinez Aragon, Josef Ortler, Thomas Schranz

    • 16:00 Nachgespräche und Rückfahrt nach Gomagoi16:00 - 17:00Nachgespräche und Rückfahrt nach Gomagoi

Gesundheitsrichtlinien

Outdoor Event
Andere Richtlinien Es gelten die dann gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneregeln.

Veranstalter

LIFEstockProtect Dechant Franz Fuchs Str. 5, 5580 Tamsweg

2 Gedanken zu „Exkursion Herdenschutz mit Herdenschutzhunde, Hirtinnen und Hirten auf der Oberen Stilfser Alm

  • 28. Juli 2022 um 23:01
    Permalink

    Diese Exkursion klingt sehr interessant, vor allem das Thema Herdenschutzhunde hautnah zu erleben. Wie viele habt ihr denn im Einsatz? Haben die Namen? Was fressen sie gerne? Musste schon mal einer zum Tierarzt? Stimmt es, dass sie tiefenentspannt auf Wanderer und MTBler reagieren? Aber was ist mit anderen Hunden? Kann ich meinen Hund zu dieser Fachexkursion mitnehmen? Er ist geimpft und entwurmt.

    Antwort
    • 29. Juli 2022 um 22:22
      Permalink

      Hallo, alle Hunde haben Namen Raion, Sintinella, Gina, Daisy und Tribulator. Die Hunde sind sehr entspannt gegenüber anderen Hunde aber es hängt auch viel an dem Verhalten Ihres Hundes. Entspannter können Sie sich mit den Hirten unterhalten, wenn Sie Ihren Hund nicht mitnehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

      Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
X
X
X
X