Juli, 2022

Dies ist ein sich wiederholendes Event

sun24jul09:00sun15:00Gut behütet: Wanderung zu den Herdenschutzhunden im MartellBesuch der Herdenschutzhunde von Philipp Bertagnolli die dort Tag und Nacht auf die Ziegen achten.09:00 - 15:00(GMT+02:00) In meiner Zeit ansehenSoy-Alm, 39020 Martell, Südtirol,, Italien Veranstalter: Naturmuseum Südtirol ℅ LIFEstockProtect

Kursbeschreibung

Auf den Böden oberhalb der Soy-Alm in Martell weiden 150 Passeirer Gebirgsziegen. Jeden Morgen ziehen sie wie aufgereihte dunkle Perlen vom Hang herunter, wo sie die Nacht verbringen. Ganz vorne laufen drei größere Hunde. Sie bleiben den ganzen Sommer über selbständig bei der Ziegenherde. Es sind Herdenschutzhunde, die am Tag und vor allem in der Nacht auf die Ziegen achten. Philipp Bertagnolli besorgte die Hunde vom Typ Pastore della Sila, denn die Ziegen sind ihm sehr wichtig. An Wölfe will er keine einzige verlieren. Er weiß, dass Wölfe im hinteren Ulten und am Nonsberg präsent sind. Das ist für Menschen nicht weit, geschweige denn für den Weitwanderer Wolf. Philipp, der auch Förster im Nationalpark Stilfserjoch ist, stellt die Ziegen und Hunde vor und erklärt ihre Arbeit. Nähern sich ihnen Wandernde oder Radfahrende, heben sie aufmerksam die Köpfe und vergewissern sich, dass ihre Ziegen in Sicherheit sind.

Die Hunde Athena, Gina und Arco sind sehr ausgeglichen, sie kommen den vorbeigehenden Menschen nicht nahe, sie bellen höchstens kurz. Das ist nicht bei allen Herdenschutzhunden so, daher simulieren Philipp Bertagnolli und Johanna Platzgummer vom Naturmuseum Situationen, um das Verhalten von Menschen vorzustellen, das bei Herdenschutzhunden im Einsatz und allgemein bei allen frei weidenden Nutztieren zu empfehlen ist. Dazu gehört auch das Thema Radfahrende und Menschen mit ihren Familienhunden.

Hinweis zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Haltestelle St. Maria in der Schmelz 8:34 Uhr, zu Fuß über Soy-Waal talauswärts 0,5 km zum Treffpunkt

Anmeldung: Bitte bis 17:00 Uhr des Vortags beim Naturmuseum Südtirol ONLINE-Vormerkung erforderlich anmelden, Info: +39 0471 412964 Di – So, 10:00 – 18:00 Uhr oder Besucherzentrum culturamartell des Nationalpark Stilfserjoch, Tel. +39 0473 745027, info@culturamartell.com

In deutscher Sprache mit italienischer Übersetzung 

Teilnahme ist Kostenlos

Zielgruppe

Herdenschutzhunde Freunde sowie alle Herdenschutz Interessierte sowie Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter

Bekleidung

Festes Schuhwerk, robuste Kleidung, Regenschutz, Handschuhe, Gute Kondition ist Voraussetzung für diese Wanderung.

Datum

(Sonntag) 09:00 - 15:00(GMT+02:00) In meiner Zeit ansehen

Veranstaltungsort

Soy-Alm

39020 Martell, Südtirol,, Italien

Die Veranstaltung an einem anderen Datum

20. August 2022 09:003. September 2022 09:00

Referentinnen und Referenten

  • Johanna Platzgummer

    Johanna Platzgummer

    Naturmuseum Südtirol

    Naturmuseum Südtirol

    Naturmuseum Südtirol

  • Philipp Bertagnolli

    Philipp Bertagnolli

    Nationalpark Ranger und Ziegenbauer

    Nationalpark Ranger und Ziegenbauer

Programm

    • 24. Juli 2022
    • 9:00 Beginn9:00 - 9:15Treffen auf dem Parkplatz in Altpfarra (Abzweigung Forststraße Soy-Alm, zwischen Hölderle und St. Maria in der Schmelz) 39020 MartellReferentinnen und Referenten: Johanna Platzgummer

    • 9:15 Exkursion9:15 - 17:00ca. 6 Stunden (davon Gehzeit 2,5 Stunden, Aufstieg bis 600 Höhenmeter (für Ungeübte, Menschen mit Herz- oder Atembeschwerden, Knieproblemen nicht zu empfehlen). Mittagspause auf der Soy-Alm (nach Wunsch warme Küche, wird von jedem Teilnehmenden selbst bezahlt)Referentinnen und Referenten: Alle Teilnehmer, Philipp Bertagnolli

Event Photos

Gesundheitsrichtlinien

Outdoor Event
Andere Richtlinien Es gelten die dann gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneregeln.

Veranstalter

Naturmuseum Südtirol ℅ LIFEstockProtect Via dei Bottai, 1, 39100 Bolzano BZ, Italy

In Zusammenarbeit mit:

Nationalparkhaus Cultura Martell

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
X
X
X
X